Beratung für Eltern und Paare

Wenn Ihnen die psychische Entwicklung Ihrer Kinder Sorgen bereitet, müssen Sie sich nicht immer gleich für eine Psychotherapie entscheiden.

Manchmal reichen auch einige Beratungsgespräche zur Klärung Ihrer Fragen aus. Bei Konflikten im Zusammenhang mit Übergangssituationen können wenige Gespräche hilfreich sein, um eine Verfestigung des Problems zu verhindern.

Solche vorübergehenden Krisen können ausgelöst werden durch

  • Umzug
  • Schulwechsel
  • Geburt eines Geschwisterkindes
  • Krankheit
  • Verlust eines Angehörigen
  • Trennung der Eltern

Die Beratungsgespräche helfen zu klären, ob in Ihrer Familie genügend Ressourcen vorhanden sind, um die Krise allein bewältigen zu können. Oder es kann sich eine Psychotherapie anschließen.